Bullis

 

Pflegestelle 50829 Köln 

Diese beiden Französischen Bulldoggen Rüden verloren ihr Zuhause in Spanien. Ihr Frauchen musste zu ihrer Tochter ziehen, da sie pflegebedürftig geworden ist. Vielleicht war es gut so, dass beide in unsere Obhut kamen, denn beide Hunde waren völlig vernachlässigt und in einem miserablen Allgemein und Pflegezustand. Wir mussten und müssen beide medizinisch versorgen.

Beide konnten auf eine wundervolle Pflegestelle ziehen. Sie suchen ein neues, liebevolles Zuhause, gern auch einzeln, sie sind nicht so sehr aufeinander geprägt. Mourinho ist der beige Rüde und am 28.10.11 geboren. Pegotes, die dunkle Bulldogge und am 28.07.2013 geboren. Es handelt sich um Vater und Sohn. Beide sind leider sehr vernachlässigt und in keinem guten Allgemeinzustand.
 
 
 
 
 
 
 
Pflegestellenbericht:
 
Hallo !
Mein Name ist Mo und ich möchte mich und meinen Sohn Pit heute einmal vorstellen.
Wir sind gut in Köln angekommen . Wir sind voll verträglich mit Männlein und mit Weiblein.Ich Mo der Vater bin elf Jahre alt und eher der gemütliche Typ. Mir reicht es wenn ich bei dir liegen darf und wir ab und an eine kleine Runde um den Block machen. Ein paar Hüpfer dem Bällchen hinterher kann ich aber auch! Beim Gassi schnüffle ich gerne an dem ein oder anderen Blümchen und lasse mir auch viel Zeit dabei.
Mein Sohn Pit gerade 9 geworden, ist da etwas aktiver. Er ist sehr neugierig und kein Schraubverschluss ist vor ihm sicher. Er muss überall seinen Kopf reinstecken. Pflegefrauchen sagt er würde bestimmt gerne noch in der Hundeschule den ein oder anderen Trick lernen. Im Moment beißt er vor lauter Freude , dass es Gassi geht noch in die Leine.
Aktuell sind wir beide noch ein wenig verwahrlost wir haben mit Hefepilzen Malasezien und Bakterien zu kämpfen.
Ich hab dicke Füße und Pit hat ganz wenig Fell unter dem Bauch. Außerdem sind meine Augen trocken und ich brauche jetzt lebenslang Augentropfen, allerdings lasse ich mir die wunderbar eingeben.Ich halte einfach ganz still bist Du fertig bist. Bei Pit ist das etwas anders er wehrt sich, aber immer auf die nette Art. Pflegefrauchen kommt ganz schön ins schwitzen dabei.
Draußen ziehen wir sehr an der Leine, aber das ist ja auch normal wir sind wohl nie wirklich richtig Gassi gegangen. Ich der Mo hab mir in den ersten Tagen bei nur 10 Minuten Gassi schon die Füße wund gelaufen. Wir sind beide überhaupt nicht Futter neidisch und auch Spielzeug teilen wir. Eigentlich sind wir rund um ganz unkomplizierte nette Bullys. Mein Sohn Pit kommentiert nur sehr gerne alles und er benutzt sein Stimmchen viel öfter als ich wenn er Pflegefrauchen was erklären muss. Wir schlafen gerne aneinander gekuschelt, allerdings haben wir verschiedene Vorstellungen wie unser Leben aussehen sollte deswegen würden wir auch getrennt vermittelt werden, aber gerne zu einem netten zweiten Hund.Alleine bleiben ist für uns gar kein Problem und wir machen nix kaputt wenn wie zusammen sind.
Aufgrund unseres Alters sollten wir nicht mehr so viele Treppen steigen müssen .
 
 

Wenn Sie sich für die beiden Buben interessieren, schreiben Sie uns gerne eine Nachricht mit ein paar Informationen zu sich und einer Telefonnummer.
Andernfalls können wir uns nicht zurück melden.

 Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bitte informieren Sie sich ausführlich über die Rasse und deren Bedürfnisse.


Die beiden Buben werden kastriert, geimpft, gechipt , entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Heimtierausweis vermittelt.

Hunderettung e.V.

 

Copyright © 2020 Hunderettung e.V. | Berlin